EVA MÜHLBACHER

HARD FACTS

MEETING POINT: NESPRESSO ATELIER

KÄRNTNERSTRASSE 9, A-1010

LIMITED TO: 15 PARTICIPANTS

LANGUAGE: DE/ENG

HOW MUCH: FREE

WHEN:  8/10   2 P.M

GUIDE: VICTORIA COELN 

Victoria Coeln

CAFÉ CHROMATIQUE | Das Wiener Kaffeehaus im Licht der Kunst

In ihrem „Lockdown-Projekt“ CAFÉ CHROMATIQUE verbindet Victoria Coeln zwei typische Elemente ihrer chromotopischen Praxis miteinander: ortsspezifische Lichtinterventionen und Lupenobjekte, durch die die Interventionen ortsungebunden erlebt und gleichsam re-inszeniert werden. Im Frühjahr 2021 besuchte Coeln neun Café, setzte ihr chromatisches Licht in die Räume und hielt die Transformationen auf analogem Planfilm fest. Die großformatigen Diapositive bilden nun das Kernstück der acht Lupenobjekte, die im Kunstschaufenster des Nespresso Ateliers und damit direkt im öffentlichen Raum ausgestellt sind. Beim Betrachten scheint man – fast wie Alice im Wunderland – zu schrumpfen und durch die Lupe in den Miniatur-Bildraum zu schlüpfen, um dort wieder zu wachsen und sich wie in einem realen Raum umblicken zu können. Victoria Coeln schafft damit einen im buchstäblichen wie übertragenen Sinne barrierefreien Zugang zur Kunst: Der Betrachter, die Betrachterin ist im Bilde. (Heike Sütter)

Der Besuch der Ausstellung führt an 10 Orte der Kaffeekultur

Exponate der Edition in Wiener Kaffeehäusern: Im Prückel, Im Frauenhuber, Im Sperl, Im Jelinek, Im Westend, Im Weidinger, Im Strozzi, Im Landtmann, Im Bellaria

Die acht Lupenobjekte im Kunstschaufenster des Nespresso Atelier Wien, Kärntner Straße 9

Über das gesamte Projekt könnt ihr viel mehr direkt von Frau Coeln vor Ort im Nespresso Atelier erfahren. 

Anmeldung unter:

contact@rotlicht-festival.at

Victoria Coeln

CAFÉ CHROMATIQUE | The Viennese Coffee House in the Light of Art

In her “lockdown project” CAFÉ CHROMATIQUE, Victoria Coeln combines two typical elements of her chromotopic practice: site-specific light interventions and magnifying glass objects, through which the interventions are experienced in a site-independent way and, as it were, re-staged. In the spring of 2021, Coeln visited nine cafés, placed her chromatic light in the spaces, and captured the transformations on analog sheet film. The large-format slides now form the core of the eight magnifying glass objects exhibited in the art showcase of the Nespresso Atelier and thus directly in the public space. When looking at them, one seems to shrink – almost like Alice in Wonderland – and slip through the magnifying glass into the miniature pictorial space, only to grow again and look around as if in a real room. Victoria Coeln thus creates a barrier-free access to art in both the literal and figurative sense: the viewer is in the picture. (Heike Sütter)

The visit of the exhibition leads to 10 places of coffee culture

Exhibits of the edition in Viennese coffee houses: Im Prückel, Im Frauenhuber, Im Sperl, Im Jelinek, Im Westend, Im Weidinger, Im Strozzi, Im Landtmann, Im Bellaria.

The eight magnifying glass objects in the art showcase of the Nespresso Atelier Vienna, Kärntner Straße 9

You can learn much more about the entire project directly from Ms. Coeln on site at the Nespresso Atelier.

Registration at:

contact@rotlicht-festival.at