EVA MÜHLBACHER

HARD FACTS

MEETING POINT: MILANEUM

WESTBAHNSTRASSE 40, A-1070

LIMITED TO: 15 PARTICIPANTS

LANGUAGE: DE/ENG

HOW MUCH: FREE

WHEN:  1/10   4 P.M

GUIDE: MAG. MILA PALM

Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf österreichischer Fotografie von ca. 1840 – 1940.

Die Sammlung dient als Grundlage für Ausstellungen und Forschung. Sie eröffnet neue Perspektiven auf die Fragen: Wie gehen wir mit Erinnerung um?  Wie wird Vergangenheit wahrgenommen und erzählt?

In unseren Ausstellungen werden Kunst- und Alltagsfotografie aufeinandertreffen. Die anonymen Bildern werden ausgewählt nach: Seltenheit, Einfallsreichtum, Thema, emotionaler Impakt, Enigma, ästhetischer und/oder dokumentarischer Wert. Manchmal ist auch die Ästhetik des “Unperfekten” reizvoll. Oft werden die Fotos aus tausenden Beispielen herausfiltert, um aussergewöhnliche Bilder zu finden, die noch kaum jemand gesehen hat.

Zur Alltagsfotografie zählen Arbeiten von Amateuren, Fotostudios, Automaten, Wander- und Pressefotografen etc. Weitere Beispiele sind Schnappschüsse, Familienalben, kommerzielle Portrait- und Produktfotografie, wissenschaftliche Fotografie, Reise und Souvenirbilder, Archivmaterial etc. Im Gegensatz zur Kunstfotografie gibt es auf diesem Gebiet noch wenige Experten. Nicht nur Künstler suchen solche Bilder als Inspiration, inzwischen haben sich zahlreiche Ausstellungen in wichtigen Museen diesem Thema gewidmet.


Durch das Archiv werden wir von Frau Mag. Mila Palm geführt.

Anmeldung unter:

contact@rotlicht-festival.at

The focus of the collection is on Austrian photography from ca. 1840 – 1940.

The collection serves as a basis for exhibitions and research. It opens up new perspectives on the questions: How do we deal with memory?  How is the past perceived and told?

In our exhibitions art photography and everyday photography will meet. The anonymous images are selected according to: rarity, ingenuity, theme, emotional impact, enigma, aesthetic and/or documentary value. Sometimes the aesthetic of the “imperfect” is appealing. Often photos are filtered from thousands of examples to find exceptional images that hardly anyone has seen before.

Everyday photography includes work by amateurs, photo studios, automatons, itinerant and press photographers, etc. Other examples include snapshots, family albums, commercial portrait and product photography, scientific photography, travel and souvenir images, archival material, etc. Unlike art photography, there are still few experts in this field. Not only artists are looking for such images as inspiration, meanwhile numerous exhibitions in important museums have been dedicated to this subject.

We will be guided through the archive by Mag. Mila Palm.

Registration at:

contact@rotlicht-festival.at